Der Donnerstagabend

ab 18.00 Uhr die Soulbar 3000 mit MLM Dirk Kämmer

ab 20:00 Uhr das Oldie Rätsel mit Micha Kroll

ab 22:00 Uhr der Klassik Musikladen mit Bernhard Morbach …

Mehr Infos unter unseren Sendeprogramm.

Allclassic.Berlin »Morbach’s Klassik Musik Laden« (36) »Staatsmusik des Barock«

Di: 18:00 – 20:00 Uhr

Mi: 12:00 – 14:00 Uhr

Do: 22:00 – 24:00 Uhr

Unserem demokratischen Staatsverständnis erscheint es schlicht als paradox, dass in vergangen Jahrhunderten Komponisten regierenden Persönlichkeiten huldigten. Aber die einschlägigen Kompositionen sind schlicht das hörbare Gegenbild der prachtvollen Schlösser und Residenzen, in denen die Fürsten in größtmöglicher Abgeschiedenheit vom »gemeinen Volk« ihr Dasein geradezu inszenierten. Im ancien régime wurden sämtlich Künste politisch zur Ostentation der Staatsmacht instrumentalisiert; sie dienten in erster Linie der Legitimation der Herrschaftsausübung.
Eine Übersicht über das Programm: Heinrich Ignaz Franz Biber huldigte mit prachtvollen vokal-instrumentalen Kompositionen im späten 17. Jahrhundert seinem Dienstherrn, dem Fürsterzbischof von Salzburg. Antonio Caldara komponierte 1745 ein Te Deum zur Kaiserkrönung von Franz I. Die Krönungsmusik für Kaiser Leopold I. (1658) komponierte Antonio Bertali, der wie Caldara Kapellmeister am Wiener Hof der Habsburger war. Für die Königskrönung des Hannoveraners Georg II. 1727 in der Londoner Westminster Abtei komponierte Georg Friedrich Händel seine prachtvolle Coronation Anthems. Mit vielen Kompositionen aus dem Segment seiner Odes and Welcome Songs huldigte Henry Purcell den englischen Königen Karl II. und Jacob II. und der beim Volk so überaus beliebten Queen Mary.

Dienstag, 10. März: 18 Uhr – 20 Uhr

Mittwoch, 11. März: 12 Uhr – 14 Uhr

Donnerstag, 12. März : 22 Uhr – 24 Uhr

Sonntag, 15. März: 22 Uhr – 24 Uhr

Slow Sunday

Immer Sonntags der Slow Sunday von 18:00 – 22.00 Uhr hier bei uns.

Chillen (engl.kühlenabkühlen; im amerikanischen Slang auch: sich beruhigensich entspannenrumhängenabhängen) ist ein aus dem englischen Sprachgebrauch übernommener Begriff.

Er wird vor allem in der heutigen Jugendsprache für „entspannen“ („Chill mal!“, statt „Reg dich ab!“) oder „abhängen“ („Lass ma’ chillen!“) verwendet.

Ganz allgemein wird mit Chill-out das Ausklingenlassen eines Abends bezeichnet.

Tanzbar 3000

Die Tanzbar 300 „LIVE on AIR“ am Samstag um 20:00 Uhr (8:00 pm) mit den Klassikern der 70, 80 der Funk, Soul, Rare Groove, Jazzin und vieles mehr… mit Dirk Kämmer (CCDK)

Disco ist eine mit der Funkmusik verwandte Stilrichtung der Popmusik, die um 1974 zu einem eigenständigen Musikgenre wurde. Texte, Melodie und Gesang treten bei Disco-Musik in den Hintergrund; Tanzbarkeit, Groove, ein Beat von etwa 100 bis 120 Schlägen pro Minute (bpm) und der Mix stehen im Vordergrund.

Die Blütezeit der Disco-Musik fand zwischen 1976 und 1979 statt. Sie war prägend für die Mode, den Zeitgeist und das Lebensgefühl dieser Jahre. Die etwa seit 1980 entstandenen Disco-Stile werden zur Elektronischen Tanzmusik gezählt.

Quelle: THX Wikipedia

»Morbach’s Klassik Musik Laden« (35) Meine Renaissance-Diskothek 1

Wenn man das Glück hatte, die Wiederentdeckung, bzw. die klangliche Wiederbelebung der Musik der Renaissance (denn in Gestalt von schriftlichen Quellen lag sie ja vor) miterleben und auch als Radio-Moderator mitgestalten zu dürfen, und wenn man sich dann die »Playlisten« derjenigen Radioprogramme anschaut, die angeblich der Klassischen Musik verpflichtet sind, findet man darin keinen Reflex jener interpretatorischen Arbeit, die vor allem in den beiden letzten Jahrzehnten des 20. und im ersten des 21. Jahrhunderts geleistet wurde. Eine große Anzahl von Ensembles haben eine kaum überschaubare Anzahl von Produktionen veröffentlicht. Aber eigentlich ist es auch nicht sinnvoll, diese Musik in ein nach dem Häppchen-Prinzip gestaltetes Klassik-Mainstream-Programm einzustreuen. Die Musik der Renaissance hat ein eigenes Wesen, das man sich dann hörend anverwandeln kann, wenn man diese Musik zeitlich etwas großflächiger auf sich wirken lässt. Dazu hat man nur bei uns Gelegenheit!